Fusion geglückt

Der SV-Beckedorf segelt ab 2.1.2018 unter der Fahne des TuS-Hermannsburg weiter

Dank der Sorgfalt von unserer Notarin Elisabeth Bahlke-Dittmer und ihrer Mitarbeiterin Ira Celewski hat die Fusion beider Vereine auf Anhieb geklappt. Seit dem 2. Januar 2018 wurde der Sportverein Beckedorf mit dem TuS-Hermannsburg verschmolzen.

Im Vorfeld gab es viele Unkenrufe: Fusionen solcher Art gingen normalerweise beim ersten Anlauf schief. Eine Liste fehle, eine Abrechnung, ein ungenügender Verschmelzungsbericht usw. Berichte über negative Erfahrungen der Notare und Amtsgerichte wollten nicht verstummen. Doch nun sind wir vereint unter einem Dach. Der SVB ist mit dem TuS-Hermannsburg verschmolzen und segelt unter dieser Fahne weiter.

 

Das heißt: Ab jetzt können alle Mitglieder des SVB das reiche Angebot des TuS in 19 Abteilungen nutzen. Die Abteilungen des SVB werden sich unter der TuS-Fahne weiterhin sportlich einbringen. Die Beiträge bleiben bis Ende 2019 auf bisherigem Niveau. Von den SVB-Finanzen wird ein dritter TuS-Bus angeschafft, der vorzugsweise von den Beckedorfern genutzt werden kann. Das alles mag über so manche heimliche Träne hinwegtrösten, die mit dem Aufgehen das SVB im TuS nach 55 Jahren eigenständiger und erfolgreicher Tätigkeit geflossen ist.

Wir vom TuS-Hermannsburg freuen uns über den Zuwachs an Mitgliedern und sportlichem Engagement. Und natürlich ist für uns der Beckedorfer Fußballplatz, den wir bisher schon leihweise nutzen konnten, eine tolle Erweiterung sportlicher Möglichkeiten, ganz zu schweigen von dem großartig ausgebauten Vereinsheim.

Einen Traum haben wir ohne zu wissen, ob wir es finanziell und organisatorisch wuppen können: zur Fußballweltmeisterschaft unsere Fusion bei einem Public Viewing auf dem Platz in Beckedorf feiern zu können.

Die nächsten Termine